Aufrüsten – aber bloss kameratechnisch…

25 August, 2006 at 12:33 am (Uncategorized)

Alt...Meine alte Cybershot-Kamera hat mir gute Dienste geleistet. Als Occasion einem meiner Brüder abgeluchst, hat sie manches Motiv, manchen Moment in Bits und Bites verwandelt – auch wenn’s nur zwei Megapixel maximaler Auflösung waren. Die zudem wegen des bescheidenen 8-MB-Speicherchips (heutzutage ein schlechter Witz an) meist nicht einmal ausgenutzt wurden. Auf gute Lichtverhältnisse war das kleine Ding dringendst angewiesen, und die Batterien mussten jeweils schneller als einem Lieb sein konnte wieder ins Ladegerät. Fazit: Viele Handy-Kameras können inzwischen mehr. 

... und neuDie alte Cybershot darf in Pension, denn pünktlich zu den Herbstmessen der Fahrrad-Branche habe ich mir ein neues Cybershot-Modell gegönnt: «DSC-W70» lautet die unprosaische Bezeichnung für das kleine Hightech-Gimmick. Im schmucken Metallgehäuse stecken ein dreifaches Zeiss-Zoom, 7.2 Megapixel maximale Auflösung und ein Display, das fast die ganze Rückseite der Kamera beansprucht. Gegenüber dem nicht einmal briefmarkengrossen Display der alten Cybershot, welches kaum Aufschluss zu geben vermochte, ob ein Bild scharf oder korrekt belichtet war, glaubt man einen Fernseher vor sich zu haben. Zum Glück ist ein optischer Sucher mit am Start, der Akku wird’s dankend zur Kenntnis nehmen. 

Die Makro-Funktion der neuen Cybershot würde James Bond erfreuen, zumal die kleine Kamera geheime Akten mittels Rotlicht (das Milieu lässt grüssen) auch nachts gestochen scharf stellt. Richtig peinliche Partybilder liegen dagegen kaum drin, weil das Suchlicht den Papparazzo verrät, bevor der Shot im Kasten ist. Irgendwie muss dieses Rotlicht doch manuell abzustellen sein… Fehlt nur noch ein Etui für das Teil, damit es seine hübsche Optik behält und der Screen nicht verkratzt. Nach der Reduktion der maximalen Abzugsgrösse auf A4 passen fast 200 Photos auf den Chip – das sollte vorläufig einmal reichen, im VGA-Modus wärens fast 500. Aber warum zur bescheidenen Bildgrösse der alten Kamera zurück kehren? 

Die Herbstmessen können also kommen, und mit ihnen die Innovationen, Trends und Gimmicks der kommenden Fahrrad-Saison. Nächste Woche Donnerstag geht’s mit drei Tagen Einsatz in Friedrichshafen los. Volles Programm, gilt es doch für mich, die Messe für verschiedene Publikationen zu covern und zudem fürs Webzine Frontlinemag.net die Werbetrommel zu rühren und mögliche Inserenten zu bearbeiten. Das Augenmerk liegt für das Webzine ganz auf den «wilden» Disziplinen des Radfahrens: Alles, wofür eine gescheite Schutzausrüstung wichtiger ist als rasierte Beine, Pulsmesser oder Packtaschen. Für die Zeitung «NZZ am Sonntag» gilt es, besonders edle Exponate und Trends mit Lifestyle-Aspekt aufzuspüren, und die Zeitschrift «Outdoor Guide» ist an Touren-Bikes und Trekkingrädern interessiert. Das ergibt eine stolze Bandbreite, die es abzudecken gilt. 

Samstag Abend, MessezeitDafür, dass der gemütliche Aspekt des Lebens nicht zu kurz kommt, werden abends einige Aussteller mit Freibier und Fingerfood nach Messeschluss sorgen. Statt von Termin zu Termin an Hunderten von Fahrrädern vorbei durch das weitläufige Messegelände zu hetzen, kann man dann bei Bier und Pizza gemütlich quatschen. Oder nach einem langen Messetag, angefeuert von einigen Bierchen, im wadentiefen Wasser kneippen und shaken zugleich.  Ach ja: Weil Zahlen meist mehr Eindruck machen als Worte, habe ich alt und neu ausgemessen. Alle Angaben in Millimetern. Abmessungen Gerät (Höhe x Breite x Tiefe, in mm)

Alt: 42 x 87 x 30, Display-Diagonale 27mm (wie gesagt: kaum briefmarkengross)

Neu: 57 x 88 x 23, Display-Diagonale 64mm

http://www.frontlinemag.net http://www.eurobike-exhibition.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: